header banner
Default

Nachrichten zum Morgen in Deutschland und Europa


Table of Contents

    (NEU: Ausblick Europa)

    Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

    ===

    +++++ TAGESTHEMA +++++

    BASF hat angesichts sinkender Mengen und Preise im dritten Quartal operativ 70 Prozent weniger verdient. Netto rutschte der Chemieriese wegen der hohen Verluste beim Öl- und Gasförderer Wintershall Dea sogar deutlich ins Minus. Für das vierte Quartal erwartet der Chemieriese eine Stabilisierung der Produktion. BASF erwartet für das Gesamtjahr 2023 einen Umsatz und EBIT vor Sondereinflüssen am unteren Ende der im Juli veröffentlichten Prognose-Bandbreiten. BASF rechnet überdies bis Ende 2026 mit Kosteneinsparungen aus den im Februar angekündigten Sparmassnahmen von 1,1 Milliarden Euro.

    Für das dritte Quartal wurden folgende Eckdaten bekannt gegeben (Angaben in Millionen Euro, Ausnahme Ergebnis je Aktie in Euro,):

    . BERICHTET PROG PROG

    3. QUARTAL 3Q23 ggVj 3Q23 ggVj 3Q22

    Umsatz 15.735 -28% 17.583 -20% 21.946

    EBIT vor Sondereffekten 575 -57% 601 -55% 1.348

    EBIT 394 -70% 529 -59% 1.294

    Ergebnis vor Steuern -38 -- 430 -65% 1.239

    Ergebnis nach Steuern/Dritten -249 -- 282 -69% 909

    Ergebnis je Aktie -0,28 -- 0,32 -68% 1,01

    +++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN +++++

    06:55 ES/Banco Bilbao Vizcaya Argentaria SA (BBVA), Ergebnis 3Q

    07:00 AT/OMV AG, ausführliches Ergebnis 9 Monate (10:00 PK)

    07:00 BE/Anheuser-Busch Inbev SA, Ergebnis 3Q (14:00 Analystenkonferenz)

    07:00 AT/AMS-Osram AG, Ergebnis 3Q

    07:00 CH/DSM-Firmenich AG, Zwischenbericht 9 Monate

    07:00 DE/Klöckner & Co SE, Ergebnis 3Q

    07:30 DE/Uniper SE, Ergebnis 9 Monate

    07:30 FR/Bouygues SA, Ergebnis 9 Monate

    08:00 NL/Stellantis NV, Umsatz 3Q

    10:00 NL/Qiagen NV, Telefon-Konferenz zum Ergebnis 3. Quartal

    12:30 US/Caterpillar Inc, Ergebnis 3Q

    12:30 US/GE Healthcare Technologies Inc, Ergebnis 3Q

    12:45 US/Pfizer Inc, Ergebnis 3Q

    22:01 US/Amgen Inc, Ergebnis 3Q

    22:15 US/Advanced Micro Devices Inc, Ergebnis 3Q

    DIVIDENDENABSCHLAG

    Unternehmen Dividende

    Inditex 0,600 EUR

    Santander 0,081 EUR

    +++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

    - DE

    08:00 Einzelhandelsumsatz September

    08:00 Import-/Exportpreise September

    - FR

    08:45 Verbraucherpreise (vorläufig) Oktober

    08:45 Privater Verbrauch September

    - IT

    10:00 BIP (1. Veröffentlichung) 3Q

    11:00 Verbraucherpreise (vorläufig) Oktober

    - EU

    11:00 BIP (1. Veröffentlichung) 3Q

    11:00 Verbraucherpreise Eurozone (Vorabschätzung) Oktober

    - US

    13:30 Arbeitskostenindex 3Q

    PROGNOSE: +1,0% gg Vq

    2. Quartal: +1,0% gg Vq

    14:45 Index Einkaufsmanager Chicago Oktober

    PROGNOSE: 45,3

    zuvor: 44,1

    15:00 Index des Verbrauchervertrauens Oktober

    PROGNOSE: 100,0

    zuvor: 103,0

    +++++ ÜBERSICHT FUTURES / INDIZES +++++

    Aktuell:

    INDEX Stand +/-

    DAX-Future 14.782,00 -0,3%

    E-Mini-Future S&P-500 4.170,00 -0,4%

    E-Mini-Future Nsdq-100 14.332,25 -0,6%

    Nikkei-225 30.858,85 +0,5%

    Schanghai-Composite 3.011,21 -0,3%

    Hang-Seng-Index 17.090,97 -1,8%

    +/- Ticks

    Bund -Future 128,81 +7

    Montag:

    INDEX Schluss +/-

    DAX 14.716,54 +0,2%

    DAX-Future 14.824,00 +0,8%

    XDAX 14.748,06 +0,8%

    MDAX 23.844,34 +0,3%

    TecDAX 2.790,82 -1,2%

    EuroStoxx50 4.028,32 +0,3%

    Stoxx50 3.802,97 +0,5%

    Dow-Jones 32.928,96 +1,6%

    S&P-500-Index 4.166,82 +1,2%

    Nasdaq-Comp. 12.789,48 +1,2%

    EUREX zuletzt +/- Ticks

    Bund-Future 128,74 -18

    +++++ FINANZMÄRKTE +++++

    EUROPA

    Ausblick: Die europäischen Aktienmärkte werden zum Handelsstart am Dienstag kaum verändert erwartet. So wird der DAX am Morgen bei 14.700 Punkten nach 14.717 Zählern zum Vortagesschluss erwartet. Damit konsolidiert er auf dem erreicht niedrigen Niveau, nachdem er zuvor 800 Punkte nachgab. Die Frage ist hier, ob nur die technische Überverkauftheit abgebaut wird, um dann ein weiteres Bein nach unten zu strecken. Oder ob hier ein Boden gebildet werden kann, um dann in eine Erholung überzugehen.

    RÜCKBLICK: Etwas fester - Händler sahen bislang kaum Panik am Markt, aber eine ausgeprägte Verunsicherung. Der Krieg im Nahen Osten wird auch in den kommenden Tagen die Risikobereitschaft stark beeinflussen. Die Bekanntgabe des deutschen BIP setzte keine Akzente, auch wenn es einen Tick besser als befürchtet ausgefallen war. Volkswirte rechneten jedoch mit einem weiteren Abschwung. Positive Nachrichten kamen von der Inflationsfront: Der Preisanstieg in Deutschland hat sich deutlich ermässigt. Die HSBC (-2,3%) hat im dritten Quartal von höheren Zinsen und einem Verkauf von Geschäften profitiert. Allerdings hatte sich die Kostenseite schwächer als erwartet entwickelt. Ams-Osram (-1,9%) hatte sich etwas finanziellen Spielraum verschafft. Dassault Systems stiegen um 2,3 Prozent, das Umsatzwachstum übertraf die Schätzungen.

    DAX/MDAX/SDAX/TECDAX

    Gut behauptet - Infineon gerieten unter Abgabedruck und schlossen 6,4 Prozent tiefer. Im Handel wurde auf einen schwachen Ausblick von ON Semiconductor verwiesen. Für Merck KGaA ging es 3,6 Prozent nach unten - hier belasteten negative Analystenstimmen. Sartorius verloren derweil 5,4 Prozent auf 217,80 Euro. Damit notierte das Papier nur knapp über dem Jahrestief bei 215,90 Euro. Fundamental neue Nachrichten gab es nicht. Siemens Energy (+12,7%) erholten sich etwas vom jüngsten Absturz. Hier scheint der Aufsichtsratschef Joe Kaeser für etwas Beruhigung gesorgt zu haben. "Das Unternehmen benötigt erkennbar kein Geld vom Staat", betonte Kaeser.

    XETRA-NACHBÖRSE

    Für die Aktien von Qiagen ging es im nachbörslichen Handel am Montag nach oben. Das DAX-Unternehmen hat im dritten Quartal zwar weniger umgesetzt als vor Jahresfrist, dabei aber die Erwartungen der Analysten übertroffen und die eigenen Jahresziele bestätigt. Die Titel wurden bei Lang & Schwarz 3,0 Prozent höher getaxt. Für die Aktie von Klöckner & Co ging es dagegen um 4,5 Prozent nach unten. Der Stahlhändler hat seinen Gewinn im dritten Quartal zum Vorjahr zwar deutlich gesteigert, dabei aber nur das untere Ende der Prognosespanne erreicht und die Jahresprognose gesenkt. Mutares (-0,8%) ist in exklusive Verhandlungen mit Nania Developement eingetreten, um 80 Prozent der Anteile am Unternehmen Teamtex Management und ihrer Tochtergesellschaften zu erwerben.

    USA - AKTIEN

    Sehr fest - Eine bislang ausgebliebene Eskalation im Nahost-Konflikt hat an der Wall Street am Montag für kräftige Aufschläge gesorgt. Trotz des offensichtlichen Beginns der israelischen Bodenoffensive im Gazastreifen ist es bei Drohgebärden anderer Staaten der Region geblieben, eine Ausweitung des Krieges ist bislang nicht zu beobachten. Händler sprachen aber auch von einer deutlichen Erholung. Der Dow-Jones-Index hatte in der vergangenen Woche 2,1 Prozent verloren und am Freitag auf dem niedrigsten Stand seit Ende März den Handel beendet. Für den S&P-500 war es um 2,5 Prozent nach unten gegangen. Höhere Preise haben McDonald's im dritten Quartal einen deutlichen Gewinnanstieg beschert. Der Kurs legte um 1,7 Prozent zu. General Motors gewannen 0,5 Prozent. Der Auto-Hersteller hat nach Ford und der Chrysler-Muttergesellschaft Stellantis ebenfalls ein neues vorläufiges Abkommen über einen Tarifvertrag mit der Gewerkschaft United Auto Workers (UAW) erzielt, sagten mit den Gesprächen vertraute Personen. ON Semiconductor brachen um 21,8 Prozent ein. Höhere Gewinne standen einem leicht gesunkenen Umsatz gegenüber. Das Unternehmen sprach aber von einem schwachen Markt und stellte einen Ausblick auf das vierte Quartal unter Markterwartung in Aussicht.

    USA - ANLEIHEN

    Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD

    2 Jahre 5,05 +2,9 5,03 63,4

    5 Jahre 4,82 +4,1 4,78 82,0

    7 Jahre 4,90 +4,9 4,85 92,5

    10 Jahre 4,89 +5,3 4,84 101,2

    30 Jahre 5,05 +3,0 5,02 108,0

    Die gestiegene Risikobereitschaft belastete auch den vermeintlich sicheren Rentenhafen, die Renditen stiegen somit. Die Rendite zehnjähriger Papiere stieg um 5,3 Basispunkte auf 4,89 Prozent.

    +++++ DEVISENMARKT +++++

    zuletzt +/- % 0:00 Mo, 17:24 Uhr % YTD

    EUR/USD 1,0603 -0,1% 1,0613 1,0611 -0,9%

    EUR/JPY 159,20 +0,6% 158,26 158,19 +13,4%

    EUR/CHF 0,9562 -0,1% 0,9574 0,9573 -3,4%

    EUR/GBP 0,8728 +0,1% 0,8723 0,8735 -1,4%

    USD/JPY 150,18 +0,7% 149,12 149,10 +14,5%

    GBP/USD 1,2147 -0,2% 1,2166 1,2148 +0,4%

    USD/CNH 7,3312 +0,1% 7,3255 7,3273 +5,8%

    Bitcoin

    BTC/USD 34.295,61 -0,6% 34.485,39 34.511,20 +106,6%

    (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

    October 31, 2023 02:34 ET (06:34 GMT)

    Sources


    Article information

    Author: Amanda Buchanan

    Last Updated: 1699918682

    Views: 524

    Rating: 4 / 5 (32 voted)

    Reviews: 85% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Amanda Buchanan

    Birthday: 1955-03-16

    Address: 225 Jeffrey Mission Apt. 336, Joshuaside, CA 21116

    Phone: +3989386706501609

    Job: Construction Manager

    Hobby: Survival Skills, Ice Skating, Horseback Riding, Bird Watching, Stamp Collecting, Gardening, Cooking

    Introduction: My name is Amanda Buchanan, I am a exquisite, priceless, Determined, honest, rich, Adventurous, artistic person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.